W-HARFEN

Siebböden aus Welldrähten mit Spalt-Sieböffnungen

Vorteile:

  • W-HARFEN eignen sich für alle Siebmaschinen mit Spannvorrichtung.

  • Sie klassieren auch siebschwierige Aufgabegüter, denn zu den Schwingungen der Siebmaschine kommen zusätzlich die Eigenschwingungen der Längsdrähte mit geringer Amplitude zwischen den Querdrahtlagen. Diese Drahtschwingungen verhindern weitgehend das Ankleben von Siebgut und ein Zusetzen des Siebbodens, d.h. sie schaffen eine gute Selbstreinigung. Ob und wann dünn- oder dickdrahtige W-HARFEN zu bevorzugen sind, hängt vom Aufgabegut ab. Dünndrahtige W-HARFEN bei siebschwierigem und dickdrahtige bei trockenem oder feuchtem (aber nicht klebendem) Aufgabegut.
     

IMG_7062_edited.jpg

Produktbeschreibung:
W-HARFEN sind Siebböden aus durchlaufend senkrecht zur Siebebene gewellten runden Längsdrähten, mit in bestimmten Abständen eingewebten Querdrahtlagen. Die lichte Weite zwischen jeweils zwei Längsdrähten ist die Spaltweite.

Die Abstände zwischen den Querdrahtlagen betragen in der Regel 60 – 150 mm, sind aber auch kleiner oder größer bzw. unterschiedlich im einzelnen Siebboden auslegbar.

PDF1.png

Informationen zu Normvorschriften sowie Werkstoffangaben entnehmen Sie bitte dem Datenblatt

 
 

G-HARFEN

Siebböden mit Spalt-Sieböffnungen und glatter Siebfläche

Vorteile:

  • G-HARFEN mit ihren Spalt-Sieböffnungen und glatten Längsdrähten eignen sich für alle Siebmaschinen mit Spannvorrichtung.

  • G-HARFEN bestehen aus starken Längsdrähten im Verhältnis zur Spaltweite, mit fest und tiefer als die Siebebene eingewebten Querdrähten.

  • Dieser Siebboden zeichnet sich aus durch seine glatte Sieboberfläche
    - große Stabilität
    - gesicherte Spaltweite
    - höchste Leistung in der Absiebung
    - verschleißgeschützten Querdrähte
    - lange Gebrauchsdauer
    die den vorteilhaften Einsatz an Stelle von feinmaschigen Quadrat- oder Langmaschen-Geweben zum Zwecke der Korntrennung, Entwässerung oder Entschlämmung der Aufgabegüter ermöglichen.

Produktbeschreibung:

G-HARFEN sind Siebböden aus glatten, spaltbildenden Längsdrähten (oder mit Zwischenkröpfung als Dehnungsreserve), mit in bestimmten Abständen versenkt eingewebten Querdrahtlagen von je 3 x 1 oder 3 x 2 Drähten.

 

Die lichte Weite zwischen zwei Längsdrähten ist die Spaltweite.

 

G-HARFEN besitzen feste Querdrahtlagenabstände. Eine Aufteilung der Querdrahtlagen ohne Gummistreifen auf die Maße der Stützträger des Siebmaschinenrahmens ist nicht möglich.

PDF1.png

Informationen zu Normvorschriften sowie Werkstoffangaben entnehmen Sie bitte dem Datenblatt

VARIA-HARFEN

Gewebeähnliche Siebböden aus Runddrähten

Vorteile:

  • Warum VARIA-Harfen?
    Weil Siebgüter mit besonders hohem Feuchtigkeitsgehalt schon immer ein schwieriges Klassierungsproblem darstellten und sich bei den herkömmlichen Siebböden die Maschenöffnungen sehr schnell zusetzten.

     

  • VARIA-Harfen bringen die Lösung, wenn quadratische oder rechteckige Sieböffnungen zur genauen Korntrennung erforderlich sind und normale Siebböden in extremen Fällen dabei nicht ausreichen.
     

  • VARIA-Harfen verhindern durch die Kombination von glatten Drähten und horizontal gewellten Drähten weitgehend eine Verstopfung oder das Verkrusten der Sieböffnungen.
     

  • Bei VARIA-Harfen haben die dickeren glatten Drähte eine geringe Schwingungsweite, sie dienen als Träger des Siebgutes. Die gewellten Drähte besitzen, bedingt durch die Wellungen, eine größere Dehnung mit federnder Wirkung. Durch die unterschiedlichen Schwingungsweiten der Drähte bleiben die Sieb-Öffnungen der VARIA-Harfen frei!
     

  • VARIA-Harfen eignen sich für alle Siebmaschinen, und zwar:
    a) mit Querdrahtlagen und Spannfalze für Längsspanner- und Querspanner-Maschinen.
    b) mit PUR- und Gummi-Streifen als „Siebplatten“ für Siebmaschinen mit planen Siebdecks.

Produktbeschreibung:
VARIA-Harfen bestehen aus wechselweise nebeneinander liegenden glatten und in der Siebebene horizontal gewellten Drähten mit runden Biegungen, die durch in bestimmten Abständen eingewebte Querdrahtlagen derart gehalten werden, dass nur die gewellten Längsdrähte eine federnde Bewegungsfreiheit aufweisen können.

Die Abstände zwischen den Querverbindungen bestimmen sich aus den verwendeten Drahtstärken, sollten jedoch so ausgelegt sein, dass sich auf den Querstützen des Siebmaschinenrahmens je eine Querverbindung befindet.

PDF1.png

Informationen zu Normvorschriften sowie Werkstoffangaben entnehmen Sie bitte dem Datenblatt

 

S-Harfen

Gewebeähnliche Siebböden aus Runddrähten

Vorteile:

  • S-HARFEN haben quadratische Sieböffnungen. Die federnde Bewegungsfreiheit der einzelnen Längsdrähte ermöglicht Eigenschwingungen, die den Siebboden „elastisch“ machen, so dass auch siebschwieriges Aufgabegut verarbeitet werden kann. Ob feuchtes, nasses, stark schmierendes, lehmhaltiges oder trockenes Aufgabegut.
     

  • S-HARFEN
    - reinigen sich selbst
    - wirken einer Verstopfung entgegen
    - sorgen für scharfe Korntrennung
    Darum sind S-HARFEN vielseitig einsetzbar, besonders überall dort, wo für Siebböden mit festen Maschenöffnungen eine Verstopfungsgefahr besteht.

     

  • S-HARFEN eignen sich für alle Siebmaschinen und zwar:
    a) mit Querdrahtlagen und Spannfalze für Längsspanner und Querspanner-Maschinen
    b) mit PUR- oder Gummistreifen als „Siebplatten“ für Siebmaschinen mit planen Siebdecks.

w_harfe.jpg

Produktbeschreibung:
S-HARFEN sind Siebböden aus einzelnen durchlaufend in Siebebene gewellten Längsdrähten mit Quadrat-Sieböffnungen in diagonaler Lochanordnung. Die einzelnen nebeneinander flachliegenden Längsdrähte werden durch in bestimmten Abständen eingewebte Querdrahtlagen derart gehalten, dass die Längsdrähte zwischen diesen Querverbindungen eine federnde Bewegungsfreiheit aufweisen.

Die Abstände zwischen den Querverbindungen bestimmen sich aus den verwendeten Drahtstärken, sollten jedoch so ausgelegt sein, dass sich auf den Querstützen des Siebmaschinenrahmens je eine Querverbindung befindet.

PDF1.png

Informationen zu Normvorschriften sowie Werkstoffangaben entnehmen Sie bitte dem Datenblatt

 

Curt Ebert Siebtechnik GmbH

Prellerstrasse 5

44141 Dortmund

Telefon: +49 231 927398-0

Telefax: +49 231 927398-20

E-Mail: info(at)curt-ebert-siebtechnik.de

Logo_edited.png